RUN BOY RUN

Autor: Heinrich Hadding nach dem Bestseller von Uri Orlev

Regisseur: Pepe Danquart

Genre: Drama

Format: Kino, 108 min

Kinostart: 17.04.2014

Festivals: L.A. Jewish Film Festival, Boston Jewish Film Festival 2014, Altanta Jewish Film Festival, Filmfestival Rom

Preise:

Prädikat „Besonders wertvoll“

Nominierung Deutscher Filmpreis „Beste Kamera“, „Bestes Szenenbild“, „Bestes Maskenbild“

L.A. Jewish Film Festival “Best Drama“

Kozzi Gangsta Festival “Kargower Löwen”

Metropolis Regiepreis 2014

Boston Jewish Film Festival 2014 “Best Fiction Film”

Filmfestival Cottbus „Publikumspreis“

 

 

Jurek ist ungefähr neun, als ihm die Flucht aus dem Warschauer Ghetto gelingt. Bis zum Ende des Krieges muss er sich allein durch die Wälder schlagen und lernt, wie man auf Bäumen schläft und mit der Schleuder Eichhörnchen erlegt. Doch die Einsamkeit treibt ihn immer wieder in die Dörfer. Dort trifft Jurek Menschen, die ihm helfen und solche, die ihn verraten werden.