ABOUT US

 

Bittersuess pictures mit Sitz in Berlin wurde 2008 von Susa Kusche, Uwe Spiller, Pepe Danquart und Andrea Roman gegründet. Neben der Entwicklung und Produktion von Deutschen und internationalen Kinofilmen ist auch die Realisierung von Dokumentarfilmen eine Herzenssache der Firma.

 

Das erste Projekt mit dem Titel SHAHADA entstand Anfang 2009 in Koproduktion mit dem ZDF/Das kleine Fernsehspiel und der Filmakademie Baden-Württemberg unter der Regie von Burhan Qurbani. SHAHADA lief im offiziellen Wettbewerb der Berlinale 2010 und wurde mit dem Gilde-Preis der deutschen Filmkunsttheater als „Bester Film“ ausgezeichnet. Die Filmbewertungsstelle vergab das Prädikat „besonders wertvoll“. Außerdem wurde SHAHADA u.a. mit dem Hessischen Filmpreis als „Bester Film 2010“ ausgezeichnet.

 

2012/2013 verfilmte bittersuess pictures den Roman LAUF JUNGE LAUF von Bestseller-Autor Uri Orlev unter der Regie von Pepe Danquart als Deutsch-Französischen Koproduktion. LAUF JUNGE LAUF lief im offiziellen Wettbewerb des Internationalen Filmfestivals Rom (Sektion Alice nella Citta) und gewann den Publikumspreis des Filmfestivals Cottbus. LAUF JUNGE LAUF wurde weltweit zu zahlreichen Jüdischen Filmfestivals eingeladen (u.a. New York, Atlanta, Boston, Jerusalem, Los Angeles, Philadelphia) und wurde auf dem L.A. Jewish Film Festival und dem Boston Jewish Film Festival mit dem Publikumspreis „Bestes Drama“ ausgezeichnet. Von der Filmbewertungsstelle erhielt LAUF JUNGE LAUF das Prädikat „besonders wertvoll“. Der Film wurde für den Deutschen Filmpreis 2014 vorausgewählt und erhielt drei Nominierungen für „Beste Kamera“, „Bestes Szenenbild“ und „Beste Maske“. Außerdem gewann LAUF JUNGE LAUFden Metropolis Regiepreis 2014.

 

2015 war bittersuess pictures als minoritärer Koproduzent an der Kinodokumentation KRIEGER VATER KÖNIG beteiligt. Der bewegende Dokumentarfilm erzählt die Lebensgeschichten zweier Profikämpfer auf der Suche nach dem Sinn und Glück in ihrem einerseits entbehrungsreichen, oft schmerzvollen Sportlerdasein und dem Hunger nach Anerkennung und Sieg. KRIEGER VATER KÖNIG gewann den Saatchi & Saatchi „New German Directors Showcase“ 2013 und lief im Mai 2015 im Wettbewerb des internationalen Dokumentarfilmfestivals DOK.fest München.

 

Ab 27. August 2018 beginnen die Dreharbeiten zu VOR MIR DER SÜDEN.  Inspiriert von Pier Paolo Pasolini reist Dokumentarfilmer Pepe Danquart über 4000 km durch Italien, mit einem alten Fiat Millecento. Auf seine Reise gewinnt er tiefe Einblicke in die soziale Wirklichkeit Italiens, versucht dem aktuellen Tourismus – der von Konsum und hedonistischer Gleichschaltung unserer Wünsche geprägt ist - auf die Spur zu kommen. Auf seiner Suche nach Glück und Freiheit beleuchtet er auch dringliche Probleme der Jetztzeit: Migration und Folgen der Globalisierung. 

 

Zwei weitere Kinoprojekte befinden sich in Entwicklung : DIE JURISTISCHE UNSCHÄRFE EINER EHE – die Romanverfilmung der vielbesprochenen Jungautorin Olga Grjasnowa, die bereits durch ihren ersten Roman DER RUSSE IST EINER DER BIRKEN LIEBT einem großen Publikum bekannt wurde. Für das Projekt wurde Produktionsförderung des MBB gewährt, der RBB ist ebenfalls mit an Board, die Adaption schreibt Drehbuchautor & Regisseur Florian Gottschick (NACHTHELLE, FUCKING BERLIN).

 

Ebenfalls in Entwicklung befindet sich der Kinofilm ROHSTOFF, nach dem gleichnamigen Roman des bekannten Kultautors Jörg Fauser, bei dem Pepe Danquart die Regie übernimmt. In der Hauptrolle wird Lars Eidinger zu sehen sein. Die Projektentwicklung wird von der Hessischen Filmförderung unterstützt.